Einfach mal plätschern lassen

Gestern morgen sind wir in die Luxus-Villa eingezogen. Da es total anstrengend ist 10m weiterzuziehen 😉 haben wir uns danach einfach wieder hier an den Strand gesetzt. Bzw. sind kreischend bis kurz vors Wasser gerannt, haben unterwegs die Handtücher fallen lassen und erst mal die Füße im Meer gekühlt. Der Sand ist superheiß. Zum Wasser oder zum Restaurant muss man immer rennen. Die meiste Zeit haben wir im Wasser dümpelnd verbracht. Am Strand liegen geht max. 20Minuten am Stück, dann muss man sich wieder abkühlen.

Da unsere Reiskekse leer sind haben wir uns den Roller geschnappt und sind nochmal auf den Markt gefahren. Bei der Gelegenheit haben wir extra für euch nochmal den Squid gegessen, wir hatten ihn ja garnicht fotografiert 😉
Bei der Keksfrau haben wir uns mit 5 Tüten Keksen und einem grünen Reis eingedeckt. Inzwischen habe ich ein bisschen gegoogelt und herausgefunden, daß es sich um eine vietnamesische Spezialität namens Com handelt. Der Reis ist grün weil er unreif geerntet wird (von Hand) dann wird er mehrfach gemörsert und getrocknet. Süß ist das ganze, weil das Reiskorn den enthaltenen Zucker aufgrund des Reifegrades noch nicht in Stärke umgewandelt hat. Wenn ihr das irgendwo mal seht: unbedingt probieren! Das ist wirklich saugut und soll auch noch total gesund sein.
Später waren wir noch in der Bar. Aus unserem Absacker-Bierchen wurden irgendwie mehrere (huuups!). Wir haben es jedenfalls etwas zu bunt getrieben. Heute hatten wir beide dementsprechend ein kleines Katerchen.

Leave a Comment