Letzter Tag Bangkok 25.02.2017

Trotz lautem BumBum von der Khaosan haben wir gut geschlafen und sind gegen 9 aufgestanden. Frühstück war zwar im Dang Derm dabei, aber wir wollten trotzdem lieber gemütlich in der Rambuttri frühstücken. Es blieb dann bei ein paar Coconuts im Sawasdee house, da hinter uns eine Kreissäge heulte. Dann lieber den Dach-Pool des Dang Derm testen. Auf dem Weg zurück haben wir Ananas und Mango gekauft und mit hoch genommen. Der Pool ist echt sehr schön und die Aussicht auf dem Dach auch super. Also hier für ein Stündchen in die Sonne geknallt und ein bisschen geschwommen. Am Anfang war auch nicht viel los, aber so langsam sind die Party People erwacht und haben den Pool erobert. Dann haben wir eben Hunger. Also ab ins Ethos und nochmal Falafel und Coco-Chocolate-Shakes genossen. Gestärkt haben wir uns dem Trost-Shopping hingegeben und hier und da gestöbert und ein paar Sachen gekauft. Zwischendurch gab es den einen oder anderen Snack, zum Beispiel an den Straßenständen ganz am Ende der Rambuttri, und natürlich ein paar Bier. Wir sind auch mal die Rambuttri auf der ruhigen Seite komplett durchgelaufen und haben einen Short-Cut direkt rüber zur Khaosan gefunden. Außerdem gabs da ein paar süße Bars. Auf der Seite ist es wirklich noch ruhig und gemütlich. Trotzdem waren wir gegen 11 ziemlich platt und mussten ja leider auch noch packen. Also, nochmal durch die Khaosan quälen, morgen früh um 5 klingelt der Wecker (grummel). „…Wollen nicht nachhause…“

Leave a Comment