Nachtmarkt und Umzugstag in den Bambus-Bungi

Waren nach unserem Post vorgestern Abend  noch in der „Stadt“ und siehe da, es gibt auch einen Nachtmarkt hier. Sogar mit Riesenrad und Hüpfburg:

 

Den haben wir natürlich gleich mal unsicher gemacht und alles probiert was lecker aussieht. Was ganz leckeres aber unheimlich scharfes herzhaftes haben wir entdeckt: In einer großen „Paella“-Pfanne wurde Squid (Tintenfisch) angebraten. Den gab’s dann zusammen mit Frischem Gemüsesalat (Kraut, Karotten, Koriander) und einer scharfen Soße im Eisbecherchen gereicht. Das war so lecker, da hatten wir gleich zwei von.

Hier haben wir jetzt auch das erste mal so einen Eisröllchenmacher gesehen.

Ein paar Stände weiter gab es was grünes, sah recht undefinierbar aus aber nach was süßem. Die hatten, ganz schlau, ein paar Probierhäppchen bereitgestellt. Es war irgendeine Art kalter Klebreis in grün mit Kokos. Das fand ich irrsinnig lecker, nicht zu süß und der Geschmack, recht schwer zu beschreiben aber ging in Richtung Sticky Rice aber mit irgendeinem Gewürz drin das ich nicht kenne. Obendrauf waren Kokosraspel.

Haben inzwischen erfahren, das grüne und der Geschmack kommen von einem Soundso-Leaf
(irgendein Blatt also nix künstliches)

Dann gab es noch Reisplätzchen aus gepufftem Reis mit irgendeiner süßen Schicht obendrauf. Auch superlecker, nicht zu süß, genau richtig.

Reiskekse – leeeeecker!!!

Und als drittes noch eine Art karamellisierter Nüsse, Reiscrispies und Kokosraspeln – auch in giftgrün.

Grünes Nusszeugs

 

 

Quitschbunte Fanta in allen Geschmacksrichtungen – pappsüß!

Von allen drei haben wir jeweils eine Packung mitgenommen. Hat alles nicht lange überlebt 😀
Danach sind wir noch neben unserem Ressort in die Monkey-Bar, haben da noch ein kleines Singha getrunken (danach fiel erst mal die komplette Tüte Reiskekse) und sind dann zufrieden ins Bett gefallen.

Gestern sind wir nach dem Ausschlafen erst mal umgezogen. Mussten für eine Nacht von unserem Holzbungalow in ein Bambushüttchen ziehen weil der Steinbungalow noch belegt war. Innerhalb von 10 Minuten war alles gepackt. Am Strand haben wir dann gewartet bis die Bambushütte bezugsfertig war.
Da wir uns am Strand schon so eingelegen haben sind wir da auch nicht mehr großartig weggekommen und haben den Tag am Resort verbracht, von einem kleinen Ausflug ins Nachbarresort zum Essen mal abgesehen. War leider ein Fehler, danach mussten wir auch noch einen kleinen Ausflug zum 7/11 machen und Schnaps kaufen. Die gegrillten Muscheln, die man uns „netter Weise“ zu unserem Fisch-BBQ dazugeschenkt hat, haben derartig gestunken, dass unser Vertrauen in die Frische unseres Fisches doch ganz schön stark nachgelassen hat. Deshalb lieber erst mal ein Schlückchen Samsong zum desinfizieren hinterher.

Bambushütte mit „Terrassenhütte“
Schlafzimmer
Badezimmer
Pool und Bar links in der Abendsonne
Boot in der Abendsonne
Daniel in der Abendsonne
Corinna in der Abendsonne
Zwei Bierchen bei Fin’s
Zwei Bier später…

 

Showing 14 comments
  • Beate
    Antworten

    ohhh, ist das schön, daß es euch gefällt, auf Kho Lanta.
    In meiner Fernwehstimmung habe ich neuen "Loose" gekauft: "USA, der Osten" und lese mich durch die Apalachen!
    Es gab ein Schnäppchenflug, nach Miami, aber leider schon ausgebucht. Wenn Wolfgang wieder Flug finden sollte:"Ich bin vorbereitet"!
    Noch viel Spaß und liebe Grüße :-)))))

  • tamarinde
    Antworten

    sawadeekaaaaa,
    eigentlich ist euer blog ja ein food blog 🙂 deshalb lese ich ihn auch ab jetzt immer erst wenn ich satt bin!! Freu mich dass jetzt alles so ist wie es euch gefällt. Bin aber immer noch zuversichtlich auf die Philippinen, hoffentlich werden wir nicht enttäuscht. Haben mal die erste Woche vor gebucht! Damit wir nicht planlos auf den Phillies sind 🙂 Das Wetter habe ich auch gebucht und esse meinen Teller immer leer. Natürlich nicht so gutes Essen wie ihr.

  • Anonym
    Antworten

    Ihr solltet auf "Testesser"umschulen.Seid ja nur am Essen
    (probieren)Habt ihr keinen Steinbungalow mehr bekommen?In solche Schnakenburgen kriegt mich kein Mensch mehr,nicht mal deine Mutter und das will was heißen.

  • Anonym
    Antworten

    2 Bier Später????

  • er und ich
    Antworten

    Hier ist es mörder-heiß. Verbringen den Tag fast nur dümpelnd im Meer 🙂

  • er und ich
    Antworten

    Auf Siargao regnet es seit 14 Tagen laut Wetterbericht fast ununterbrochen. Auf der westseite siehts aber ganz gut aus. Wo wollt ihr denn eigentlich hin?

  • er und ich
    Antworten

    Hi Papa, jetzt haben wir einen Steinbungalow. Mussten nur eine Nacht überbrücken. Aber war wirklich eine Schnakenburg. Hab trotz Moskitonetz und Off ein paar Stiche abbekommen.

  • er und ich
    Antworten

    Für jeden eins später. Da waren wir verhältnissmäßig brav. Gestern isses bisschen ausgeartet. Ich hab heute einen kleinen Schädel. Gestern war Party in der Monkey-Bar 🙂

  • Beate
    Antworten

    …ich finde diese Bambustütten voll süß.
    Daß, es meinem "Ehemann, dem Besten von Allen" den Magen umdreht, weiß ich. Ich habe mich nur gewundert, daß er sich nicht noch mehr echauffiert hat, wie: Scheiß-Bastmattehitt, Rattenloch, Bretterverschlag, Mauseloch mit Sand unna de Fieß, Schnougeloch, Krätzding und feischtes Kabuff…:-))))))

  • Beate
    Antworten

    ….ach so, "Flohbunker und Kakerlacken-Tanz-Saal" fehlt noch!
    Liebe Grüße

  • Ulrike Hörner
    Antworten

    Hallo Ihr Beiden, es scheint Euch ja richtig gut zu gehn auf Ko Lanta, die
    Sonnenuntergangs-Bilder sind traumhaft! Eure Foodpics lassen mir das Wasser im Munde zusammenlaufen, sowas könnte ich mir jetzt auch einverleiben…ich wünsche Euch weiterhin eine schöne Zeit!:-)))

  • er und ich
    Antworten

    Ja, Testesser und Reise/ Foodblogger wär mein Traumberuf. Man kann ja auch Werbung in seinem Blog machen und da Geld mit verdienen. Sollten wir vielleicht mal ausprobieren 😉

  • er und ich
    Antworten

    Wenigstens war die Hütte nagelneu. Haben uns sagen lassen, dass die 3 Jahre halten dann muss man sie wieder abreißen.

  • er und ich
    Antworten

    Hi Uli, Koh Lanta können wir uneingeschränkt weiterempfehlen. Das Essen in unserem Ressort auch, das ist Bombe. Außer Nachtmarkt haben wir noch nix anderes Abends gemacht. Sonnenuntergang gut, Restaurant gut, Bar gut – was will man mehr 😀

Leave a Comment