Umzug ins Royal Paradise

Unsere letzte Nacht in der Villa Formosa haben wir nur so mittelgut geschlafen. Das Bett ist zwar riesig und bequem, aber die Decke ist zu dick, auch mit Klimaanlage und ohne Decke ist es zu kalt. Naja, dann eben gegen 9 zum Frühstück, was übrigens sehr lecker war. Vegetarisches Omelette gefüllt mit einer Art Ratatouille. Das Wetter sah leider immer noch nicht wirklich vertrauenserweckend für einen Ausflug aus. Wir haben uns daher entschieden auszuchecken und in unser neues Resort „Royal Paradise“, ein paar Km weiter die Ostküste hoch, einzuziehen. Beim Bezahlen in der Villa Formosa gab es ein paar „Missverständnisse“ bzgl. der Rechnung. Für 48 Stunden Roller leihen, der mit 550 Pesos pro Tage eh zu teuer war, wollte man uns 3 Tage berechnen. Nachdem wir klar machten dass wir nur für 2 Tage bezahlen, wurde dann die Differenz „aus Versehen“ auf die Zimmerrechnung addiert. Aber auch das haben wir gemerkt.

Mit dem Trycicle:

Das „Beinahe Unfall Fahrzeug“

ging es dann für 150 Pesos ins nächste Resort. Da das letzte Stück ziemlich steil war schaffte es das Moped aber nicht ganz und wir wären fast mit dem ganzen Kasten umgekippt. Ist aber nix passiert.
Das Royal Paradise kostet nur ein Drittel vom vorherigen. Die Leute sind aber sehr nett, die Zimmer eher einfach, aber die Aussicht super.

Lobby und Aussenbereich

 

 

Zimmer mit Balkon und Meerblick

Gleich einen Roller gemietet (nur noch 400 Pesos pro Tag) und zum Mittagessen nochmal zur Bee Farm. Es war wieder sehr lecker (vor allem das Eis), aber wir mussten im strömenden Regen zurück ins Resort fahren.

Jetzt kann man auch das Schild lesen

 

Daniel auf unserem Scooter – endlich mal ein schöner (und nicht rosa!)
Native Chicken Roasted mit Purple Rice

 

Der organische Anbau
Haben Buko (Young Coconut) und Salted Honeyed probiert *hmmmm* but WTF is Pandan or Malunggay????

Leider regnet es wirklich viel zu viel (waren noch nicht einmal am Strand), was ziemlich auf die Stimmung schlägt. Haben dann hin und her überlegt wie es weiter gehen soll (sind wir zur falschen Zeit hier?) denn wir haben keine Lust unseren Urlaub bei Regen auf dem Balkon zu verbringen. Haben sogar schon mit dem Gedanken gespielt nach Thailand weiter zu fliegen (ohne Witz!). Da ab morgen aber endlich Wetterbesserung vorausgesagt ist, wollen wir es weiter versuchen. Haben jetzt für den 05.02. einen Flug von Cebu nach Surigao gebucht, von dort geht’s dann weiter mit dem Boot auf die Surferinsel nach Siargao. Wir sind dann zum Abendessen an den Alona Beach gefahren und haben bei Isis etwas Thai Food gegessen.
Auf der Heimfahrt gab es einen kleinen Zwischenfall. Beim Vorbeifahren haben 2 Arschlöcher auf einem Moped versucht Corinna ihr Hip-Bag zu entreißen, was sie um die Schulter hängen hatte.
Weil sie es festgehalten hat, hat es nicht geklappt, aber das war schon ein Schreck. Mag Zufall sein oder Glück, aber in Thailand ist uns das noch nicht passiert. Blöder Tagesabschluss. Wir hoffen auf besseres Wetter, ab Morgen.

Showing 8 comments
  • Tina Albrecht
    Antworten

    Was für 2 riesen Arschlöcher – zum Glück ist Nils passiert – gut gemacht!!!
    Wir drücken die Daumen Formats Wetter, auch wenn wir uns sehr über Euch hier in Thailand freuen würden…..hihi

  • Tina Albrecht
    Antworten

    Nix passiert sollte das natürlich heißen )))

  • Beate
    Antworten

    ….oh Mannomann, das ist ja gerade nochmal gut gegangen. Schön ,daß ihr am White Beach seid, ich fand es dort sehr schön. Jetzt braucht ihr nur mehr Sonne, hoffentlich. Super mit den großen Bilder, viel besser für mich "blindes Huhn" 😉 Daniel ist ja sehr am Eis genießen. Werde gleich mal "Siargao" google'n. Wünsche euch jede Menge Sonne! Alla doann bis moije

  • er und ich
    Antworten

    Daniel hat sofort Gas gegeben und ist hinterher. Der hintere (Schal über die Nase gezogen) hat auch noch kurz dumm gekuckt. Hatten dann aber keine Lust uns abmurksen zu lassen und sind mit 100 Puls und nem blöden Gefühl heimgefahren. Ein Glück halt ich die Tasche immer noch fest und Daniel fährt sicher Roller!

  • er und ich
    Antworten

    200 Puls!

  • brigittes weblog
    Antworten

    Hi ihr zwei,
    na das klingt ja garnicht gut, Scheißwetter, beinahe Diebstahl 🙁 Da will ich mal hoffen dass es auf der anderen Insel besser wird. Schreibt mal was positives denn wir wollen ja auch bald dahin. Wünsche euch noch dass alles besser wird.

  • er und ich
    Antworten

    Heute war toll! Spitzenwetter, mit Tokay-Rufen aufgewacht, Strand und Schnorcheln. Später mehr und Bilder 😀

  • Ulrike Hörner
    Antworten

    Freut mich zu hören dass Ihr nun endlich Sonne habt, denn sowas kann echt auf die Stimmung schlagen. Zum Glück ist das mit dem "Beinahe Diebstahl" nochmal glimpflich ausgegangen, jetzt seid Ihr erstmal gewarnt.

    Die Strandbilder sehen toll aus, glasklares Wasser, der Hammer.:-)

Schreibe einen Kommentar zu Tina Albrecht Antworten abbrechen